Unsere Referenzen: Wir begrüßen NBS Training

Es ist uns immer wieder eine Freude, über neue Referenzen der Biteno GmbH und unser Angebot für erstklassige Notebooks zu Miete unter Mietnotebook.de zu berichten. NBS Training mit Standorten in Mannheim und Rödermark bietet IT-Trainings in Deutschland und der Schweiz an unterschiedlichsten Standorten an. – Dabei ist es NBS wichtig, daß auch die Seminarveranstaltung flexibel ist und passgenau für jedes Training gebucht werden kann.

Hier ist Mietnotebook.de der richtige Partner. „Mit 1 Anruf wirkliche Experten sprechen, dass alles ohne Warteschleifen. Flexibel, super Service und sehr gutes Equipment. Hier fühlt man sich als Kunde wohl und verstanden.“ ergänzt Karin Riedesel von NBS.

Wir – das Team der Biteno GmbH – freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Microsoft Office Communications Server bei der ameria in Heidelberg implementiert

Mit dem Wachstum eines extrem erfolgreichen Unternehmens Schritt halten zu können, verlangt der IT einiges ab. Davon kann Christian Ensslen, IT Leiter bei der ameria GmbH ein Lied singen. „Es war für uns von Anfang an klar, dass wir einen Experten für unser Vorhaben benötigen, die IT Infrastruktur an den wachsenden Anforderungen anzupassen“. Dazu nahm das Software-Entwicklungsnternehmen ameria aus Heidelberg die Dienste des renommierten IT- und Beratungsunternehmen Service Kiosk IT- Consulting GmbH in Anspruch.

Ziel war es im ersten Schritt die bestehende EDV-Infrastruktur zu analysieren und auf den aktuellsten Hardware und Software-Stand zu bringen und neue Technologien zu integrieren. Dabei sieht sich die ameria als technischer Vorreiter beim Einsatz von Standard-Software. Zunächst sollte die bestehende Microsoft Exchange-Infrastruktur vom bisherigen Hosting-Partner zurück in die eigenen Räumlichkeiten transferiert und in die vorhandene Domänen-Struktur integriert werden. Danach war die Migration der Hardware geplant sowie die Anpassung und Aufrüstung der bestehenden Active Directory Umgebung an den vorhandenen Standorten in Heidelberg, Simferopol und Kiew.

Microsoft Office Communication Server

Das Kernelement der neuen IT-Lösung ist eindeutig der neue Office Communication Server 2007 R2 von Microsoft. Hier wurden zunächst alle Mitarbeiter mit einem zusätzlichen Software-Client ausgestattet. Die vorhandenen Telefone blieben zunächst erhalten. So konnten sich alle Beteiligten zunächst einmal intern mit der neuen Technologie vertraut machen. Ein zusätzlicher OCS Edge Server bietet den Zugriff über das Internet für Notebooks und mobile Endgeräte. Eine Anpassung der Firewall sowie die Integration von Zertifikaten bieten die nötige Sicherheit. Der Exchange Server bietet hier neben der Mailbox Funktionalität noch zusätzlich Unified Massaging (Voicemail) für die neue Infrastruktur an.

Neuste Technologie

Bei der Anbindung an das externe Telefonnetz kam für alle Beteiligten eine neue Komponente ins Spiel. Das erste Hybrid-Gateway von Ferrari Electronics mit der Seriennummer 1 wurde zunächst testweise und anschließend live an einen S2M Anschluss integriert und bedient seither den Übergang der VoIP-Lösung des Office Communication-Servers ans externe ISDN-Telefonnetz. Eine technische Lösung von Ferrari Electronics ergänzt die Anforderungen des Kunden.

Klare Ziele, eindeutiger Plan

Im Anschluss an die Planung sollte die bestehende Telefonanlage abgelöst und durch eine integrierte Lösung ersetzt werden. Geplant war die flächendeckende Nutzung des Office Communication Servers von Microsoft an allen Standorten in den beiden Ländern Deutschland und Ukraine. Erklärtes Ziel der Geschäftsleitung von ameria war es, die Mitarbeiter an den Standorten in der Ukraine über die deutsche Telefonanlage kommunizieren zu lassen und alle Tätigkeiten über die vorhandenen PCs der Mitarbeiter abzuwickeln. Außerdem sollten Außendienstmitarbeiter die Möglichkeit bekommen, von unterwegs via Notebook telefonisch erreichbar zu sein.

Ebenso wichtig war die Realisierung über das deutsche ISDN-Netz. Darüber hinaus sollen auch neue Features wie Video- oder Audio-Conferencing, Desktop Sharing und Instant Messaging am PC eingeführt werden. „Diese neuen Möglichkeiten werden uns helfen, in Zukunft noch produktiver und effizienter zu arbeiten“ sagt Albrecht Metter, Geschäftsführer der ameria GmbH.

Nach einer Analyse und ersten Vorab-Tätigkeiten im Jahr 2009 wurden Anfang 2010 drei Server von Fujitsu Technology Solutions vom Typ Primergy RX 200 S5 angeschafft sowie ein 19 Zoll Primecenter Rack von FTS, in dem die Server betrieben werden. Als Netzwerk-Hardware kamen Switches von Hewlett-Packard zum Einsatz. Im ersten Schritt wurde die Active Directory Umgebung aufgerüstet (Upgrade auf Windows 2008 R2) so das im zweiten Schritt der Microsoft Exchange Server von der Version 2007 auf die Version 2010 aktualisiert werden konnte.

Sicherheit: Auch im laufenden Betrieb

Last but not least wurden alle Server-Komponenten durch ein Sicherungskonzept auf Basis von Acronis Backup & Recovery abgesichert. „Uns war es ein Anliegen nicht nur hervorragende technologische Lösungen zu liefern, sondern den Kunden auch ruhig schlafen zu lassen. Dafür nutzen wir Produkte, die wir auch selbst einsetzen und die sich im Betrieb bewährt haben“ begründet Michael Laflör, Projektleiter bei Service Kiosk, die Entscheidung für die erprobte und bewährte Software von Acronis.
Nachdem alle Hard- und Softwarekomponenten auf Herz und Nieren getestet wurden, ging es im März 2010 richtig los: Die alte Telefonanlage mit stationären Telefonen wurde still gelegt und der OCS übernahm diese Funktion.Nach einer Einschwingphase von ca. 2 Wochenkommunizieren nun alle Mitarbeiter der ameria sicher und zuverlässig über ihre PCs und genießen sichtlich den neu gewonnenen Komfort. Lediglich in den zwei Konferenzräumen in Heidelberg wurden 2 Konferenztelefone von Polycom eingebaut.

„Nach dem erfolgreichen Going-Live war es für uns selbstverständlich, die EDV-Anlage von einem IT-Profi unter Wartung zu nehmen“ resümiert Albrecht Metter den Projektverlauf. Gesagt getan: Ein umfangreicher Service- und Wartungsvertrag von Service Kiosk sichert den permanenten, laufenden Betrieb und sorgt für entspannte Nerven und angenehmen „Nachtschlaf“.