Beiträge

Software Deploment Tool – wertvolle Lösungen im kompakten Überblick

Software Deployment  ist die professionelle Methode, im PC- und Serverbereich benötigte Betriebssysteme und Softwareprodukte automatisiert zu verteilen. Dies wird mit modernen Tools praxisorientiert und passgenau verwirklicht. Der folgende Überblick informiert Sie darüber, was ein Software Deployment Tool ist, welche Tools es gibt und mit welchen Vorteilen sie für den Anwender verbunden sind.

Je umfangreicher die IT eines Unternehmens aufgestellt ist, umso mehr Rechner und Server sind es in der Regel, die in einem zentralen Netzwerk zusammengeschlossen sind. Um effiziente Betriebsabläufe zu generieren, aber auch Komfort und Sicherheit bei der Handhabung der EDV-Lösungen zu gewährleisten, ist eine bedarfsgerechte Softwareverteilung wichtig. Sie bestückt die Rechner mit genau den Komponenten, die für deren reibungslosen Ablauf und die Anforderungen des jeweiligen Arbeitsplatzes optimal geeignet sind. Je mehr PCs im Unternehmen vorhanden sind, umso dringender sollten Sie ein Software Deployment Tool nutzen.

Manuelle versus automatisierte Softwareverteilung

Manuelle Softwareverteilung bedeutet, dass die einzelnen Softwarelösungen auf jedes einzelne Gerät händisch verteilt – im Fachjargon auch „ausgerollt“ – werden. Auch ohne umfassende Informationen über die damit verbundenen Arbeitsschritte ahnen Sie sicher, wie aufwendig sich dies gestaltet. Das umso mehr, dass die Zahl der auszurüstenden Geräte sich allein dadurch schon verdoppelt, wenn jeder Mitarbeiter zu seinem Innendienst-PC auch noch ein mobiles Endgerät wie ein Smartphone oder ein Tablet für seine Aufgaben im Unternehmen nutzt. In der Regel sind es bis zu zehn Rechnern, die manuell bestückt werden können. Bei verzweigteren Netzwerken ist dies zu aufwendig. Hier sollte die Softwareverteilung nicht mehr durch den Administrator oder einen anderen IT-Fachmann durchgeführt werden, sondern mit einem leistungsstarken Software Deployment Tool.

Software Deployment Tool: intelligente Systeme nutzen

Wichtige Voraussetzung für die Softwareverteilung ist das Setup. Hier registriert das Betriebssystem, wenn Handlungsbedarf – etwa für ein Update oder Patch Management – vorhanden ist, und gibt dem Software Deployment Tool den relevanten Input. Die Softwareverteilung kann zentral über den Server, aber auch von den Endgeräten angestoßen werden. Wichtig ist, dass das Software Deployment Tool nicht nur die Verteilung an sich übernehmen kann, sondern auch eine Fehlerprüfung enthält, die das System vor Sicherheitslücken nachhaltig schützen kann.

Welche Tools gibt es Markt? 

Wer plant, ein Software Deployment Tool einzusetzen, hat einige Möglichkeiten. Das Installieren beziehungsweise Verteilen von Softwarelösungen auf die einzelnen Clients kann sowohl mit kostenpflichtigen als auch kostenlosen (freien) Tools verwirklicht werden. Bei der Auswahl des richtigen Tools ist zunächst zu berücksichtigen, welches Betriebssystem genutzt wird. Für Linux eignen sich beispielsweise Ansible, Chef und Puppet. Für Windows sind OPSIPDQ Deploy und SCCM (Microsoft) kompatibel, die allesamt Freeware sind. Allerdings gilt es in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen, dass die meisten Windows-kompatiblen Tools zwar kostenlos sind, dafür aber in der Anzahl der zu verwaltenden PCs eine Einschränkung haben. Hier kommt es auf die Unternehmensgröße und die damit verbundene Rechneranzahl an, welches Produkt für Sie das optimale ist. Natürlich können Sie auch bei solchen Softwarelösungen mehr Rechner an die Softwareverteilung anknüpfen. Dies ist aber nur im Rahmen eines Upgrades möglich, das aus dem freien ein kostenpflichtig lizenziertes Software Deployment Tool macht.

Tools im kompakten Überblick

Das ideale Software Deployment Tool ist das, was den Bedarf eines Unternehmens optimal umsetzen kann. Am Markt gibt es zahlreiche leistungsstarke Programme, die dazu das Potenzial haben. Hier können natürlich nur einige davon explizit genannt werden. Das bereits erwähnte PDQ Deploy überzeugt dadurch, dass die Installation bedarfsgerecht und somit besonders kundenoptimiert möglich ist. Chef ist sprachunabhängig für alle Plattformen beziehungsweise Provider nutzbar. Travis CI ist nicht kostenfrei, bietet aber umfangreiche Testung und Expertensupport für Linux und Mac beziehungsweise iOS. Bei Jenkins gibt es Hunderte von Plugins für den bedarfsgerechten Einsatz. Ansible Tower kommt mit einem übersichtlichen Dashboard und leistungsstarker Infrastruktur rund um Datenmanagement und Cloud daher. SSCM stammt von Microsoft. Der System Center Configuration Manager ist eine durchdacht einheitliche Verwaltungseinheit, die natürlich für Windows-PCs mit hoher Kompatibilität und Benutzerfreundlichkeit punktet.

OPSI für Windows entdecken

Wer ein Software Deployment Tool schätzt, das unabhängig von der Anzahl der angebundenen Anzahl von PCs kostenfrei bleibt, ist bei OPSI richtig. Auch wir verwenden diese Softwareverteilung, die für Windows konziert und als Open Source-Projekt kostenlos verfügbar ist.

Wir beraten Sie zu diesem Software Deployment Tool und allen anderen Möglichkeiten der Softwareverteilung gerne.