Beiträge

Salesforce ist eine integrierte CRM-Plattform, die allen Abteilungen eines Unternehmens umfassende Informationen zu jedem Kunden bietet. Vor Salesforce wurden Lösungen für das Kundenbeziehungsmanagement (Customer Relationship Management bzw. CRM) lokal auf dem Server von Unternehmen gehostet. Dadurch waren CRM-Lösungen extrem zeit- und kostenaufwendig. Salesforce wurde gegründet, um eine erschwingliche CRM-Software zu entwickeln und sie vollständig online als Service anzubieten. Heute ist Salesforce das fünftgrößte Softwareunternehmen der Welt und marktführend in der CRM-Branche in Bezug auf Cloud-Integration, Software-Anpassung und Erweiterbarkeit durch Dritte.

CRM für agilere und effizientere Vertriebsprozesse

Customer Relationship Management (CRM) ist ein System zur Verwaltung und Optimierung aller Interaktionen und Beziehungen von Unternehmen mit ihren Kunden und Interessenten. Das Ziel ist es, durch bessere Geschäftsbeziehungen mehr Umsatz zu generieren. Ein CRM-System wie Pipedrive, Odoo oder Salesforce unterstützt Unternehmen bei der Prozessoptimierung, der Verwaltung und Optimierung von Kundenkontakten und bei Rentabilitätssteigerungen.

CRM-Lösung der Zukunft

Salesforce ging es nicht nur darum, ein besseres Produkt zu einem Bruchteil der Kosten anzubieten. Ziel war es, den langwierigen Installationsprozess zu ersetzen und alle Prozesse in das Internet zu verlagern. Das ermöglichte auch ein neues Geschäftsmodell. Anstatt langfristiger Verträge und kostspieliger Lizenzvereinbarungen kann Salesforce mit einer Gebühr für ein monatliches Abonnement genutzt werden. Anstatt verschiedene Plattformen und mehrere Versionen stellt Salesforce eine einzige, plattformbasierte API zur Verfügung. Diese API bietet direkten, einfachen Zugriff auf alle Salesforce-Anwendungen, Daten und Metadaten und ermöglichen die Integration mit ERP-Systemen. Die Integration zwischen einem ERP (Enterprise Resource Planning) und Salesforce dient der Datensynchronisation zwischen den beiden Systemen. Wenn beispielsweise Informationen für einen neuen Kunden in Salesforce eingegeben werden, ist es wichtig, dass diese Daten rechtzeitig für die Buchhaltung und andere von einem ERP-System verwaltete Geschäftsfunktionen zur Verfügung stehen.

Alle Kundendaten stets zur Hand

Mit Salesforce stehen alle Kundendaten bequem und umfassend in Echtzeit zur Verfügung, andere Programme werden nicht mehr benötigt. Wenn Sie Salesforce verwenden, können Sie sich jeden einzelnen Kunden oder Interessenten, jeden Kontakt, jede Aufgabe, jedes Ereignis und jede Opportunity ansehen, die mit einem Lead verbunden sind. Die Anpassungs- und Personalisierungsfunktionen ermöglichen es Ihnen, den Vertriebsprozess agiler und intuitiver zu gestalten. Sie haben alle Informationen, die Sie benötigen, an einem Ort verfügbar und können jeden Kunden aufrufen. Dabei haben alle von Ihnen festgelegten Mitarbeiter Zugriff auf die Daten, wodurch Lücken bei der Kundenbetreuung vermieden werden können. Salesforce ermöglicht auch die Kommunikation mit anderen Personen Ihres Unternehmens. Die erhöhte Produktivität durch eine verbesserte Zusammenarbeit und einen schnelleren Informationsaustausch ermöglicht Ihnen einen Wettbewerbsvorteil.

Zeitmanagement und Planung

Mit umfassenden Kundeninformationen und einer Fülle von Planungsmöglichkeiten können Sie Ihre Zeit optimal einteilen. Sie verfügen über alle Informationen, die Sie benötigen, um die Arbeit für Ihre Kunden zu priorisieren. Darüber hinaus können Sie den integrierten Kalender nutzen, um Ihren Zeitplan für einen Tag, Woche, Monat oder das Jahr besser zu visualisieren. Das bedeutet, dass Sie bei allen Schritten der Kontaktpflege ständig am Ball bleiben können. Mit Salesforce können Sie individuelle Pläne für Kunden erstellen. Das gibt Ihnen den praktischen Ansatz, den Sie benötigen, um wirklich eine Verbindung zu Ihren Kunden herzustellen. Sie können die Pläne auch anpassen, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Es gibt es sogar eine Option zum Erstellen von To-Do-Elementen, sodass Sie Listen verwenden können, um den ganzen Tag über organisiert zu bleiben. Darüber hinaus können Sie auch Erinnerungen in Kalendern erstellen, damit Sie Ihre Kunden, Account-Manager oder Vorgesetzte an wichtige Aufgaben erinnern können. Im Wesentlichen stellen Sie sicher, dass nichts vergessen wird. Zusätzlich zu den organisatorischen Möglichkeiten können Sie sehen, wie viel Zeit Sie für jeden einzelnen Kunden aufgewendet haben. Das ist besonders hilfreich für dienstleistungsorientierte Unternehmen mit vielen Kunden. Wenn Sie feststellen, dass Sie für einen Kunden im Verhältnis zum generierten Umsatz zu viel Zeit aufgewendet haben, können Sie dies entsprechend anpassen. Die in Salesforce enthaltenen Prognosefunktionen machen es einfach, zukünftige Verkaufserlöse genau vorherzusagen.

Mehr als eine CRM-Lösung

Salesforce startete zwar als Software-as-a-Service (SaaS)-CRM-Unternehmen, bietet aber mittlerweile verschiedene Softwarelösungen und eine Plattform für Benutzer und Entwickler zur Entwicklung und zum Vertrieb von Individualsoftware. AppExchange ist ein Online-Marktplatz mit integrierten Anwendungen von Drittanbietern, die für die Salesforce-Community erstellt und von Salesforce verwaltet werden. Die Kombination aus Force.com, PaaS-Tools und AppExchange ist in der SaaS-CRM-Branche führend in Bezug auf Cloud-Integration, Softwareanpassung und Erweiterbarkeit durch Dritte. Force.com bietet mehrere Integrationstools, die von serienmäßigen nativen ERP-Konnektoren bis hin zu Webservices, E-Mail, syndizierten Feeds und HTTP-basierten REST-Aufrufen reichen. Der größte Vorteil von Force.com für Unternehmen, die Softwareanpassungen vornehmen, ist die Zeitersparnis. Entwickler verbringen weniger Zeit mit benutzerdefinierter Codierung, wodurch sich der Projektzeitplan beschleunigt. In diesem Bereich ist die CRM-Lösung von Salesforce führend. Die Multi-Tenant-Architektur ermöglicht eine Optimierung der Computerressourcen, was zu Einsparungen und erheblichen Effizienzsteigerungen führt. Das bedeutet, dass verschiedene Kunden immer die aktuellste Version einer gemeinsamen Technologie nutzen. Sie müssen sich keine Gedanken über Upgrades machen, diese erfolgen automatisch. Das hilft Ihrem Unternehmen, sich auf die Innovation zu konzentrieren, anstatt die Technologie zu verwalten.