Lexware bietet Softwarepakete für die Abbildung von Geschäftsprozessen in kleinen und mittleren Unternehmen an. Es steht damit in Konkurrenz zu Anbietern wie Sage und SAP. Zu den angebotenen Funktionen der Software gehören Buchhaltung, die Erstellung von Rechnungen, der steuerliche Bereich und das Management der Mitarbeiter.

Das Unternehmen Lexware

Lexware wurde im Jahr 1989 gegründet und gehört damit in der Computerbranche bereits zu den Traditionsunternehmen. Der deutsche Hersteller von Unternehmenssoftware ist in Freiburg im Breisgau ansässig und beschäftigt etwa 700 Mitarbeiter. Diese betreuen über eine Million Kunden. Lexware gehört inzwischen zur Haufe Gruppe, die einen Schwerpunkt auf Recht, Wirtschaft und Steuern legt. Neben den Softwareentwicklern arbeiten bei Lexware deshalb auch zahlreiche Autoren und Redakteure an der Erstellung des Informationsmaterials für Kunden.

Der Anspruch von Lexware

Das erklärte Unternehmensziel ist die optimale Unterstützung von Kunden bei der Verwaltung aller Geschäftsprozesse. Die Software soll zu diesem Zweck ein Maximum an Benutzerfreundlichkeit erreichen. Ergänzt wird die Software durch einen aufwendigen Support für den Fall, dass doch Probleme auftreten sollten.

Mit der Software von Lexware sollten Sie als Unternehmer auch mit wenig kaufmännischen Vorkenntnissen ihre Geschäftsverwaltung abwickeln können. Der Softwareanbieter unternimmt alle Anstrengungen, damit Sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Das Programmpaket für ERP wird deshalb mit dem Anspruch entwickelt, so weit wie möglich selbsterklärend zu sein.

Die Produkte von Lexware

Die Softwarelösungen von Lexware dienen der Darstellung und Verwaltung der Geschäftsprozesse in kleinen und mittleren Unternehmen. Zu den typischen Kunden von Lexware gehören also Selbständige, Freiberufler und Unternehmer. Lexware kümmert sich besonders auch um Unternehmensgründer und die von diesen benötigten Dienstleistungen und zwar schon vor der eigentlichen Gründung. Private Nutzer können die Software zur Verwaltung ihrer Finanzen, ihrer Wertpapiere und ihrer Steuererklärung verwenden.

Die Funktionen von Lexware-Produkten decken die typischen Bereiche einer ERP oder Enterprise Ressource Management Software ab. Dazu gehören also die Buchhaltung, Warenwirtschaft, die Verrechnung von Löhnen und Reisekosten sowie das Arbeitszeitmanagement.

Um eine möglichst hohe Benutzerfreundlichkeit zu erreichen, stützt sich Lexware besonders auch auf Schulungen, Support und umfassende Information auf seiner Webseite ab.

Service für Gründer

Lexrocket ist eine Initiative zur Förderung von Unternehmensgründern im Besonderen und der Startup-Szene im Allgemeinen. Im Rahmen von Lexrocket können Sie als angehender Unternehmer Informationen, persönliche Coachings und kostenlose Tools in Anspruch nehmen. Zu den behandelten Themen gehören der Businessplan, die Details der Unternehmensgründung sowie Förderungen und Fragen des Rechts, der Steuern und der notwendigen Buchhaltung. Im Startup Adventure Camp besteht die Möglichkeit zur Vernetzung mit gleichgesinnten Gründern. Als Teilnehmer an Lexrocket können Sie die online Buchhaltungssoftware Lexoffice 12 Monate gratis nutzen.

Mehr zum Thema:
Was ist Jitsi?

Möglichkeiten zum Kennenlernen von Lexware

Nach einer Registrierung ist es möglich, die gesamte Software für 30 Tage kostenlos zu testen. Die Testversion ist voll funktionsfähig. Insbesondere können Sie alle eingegebenen Daten weiterverwenden, wenn Sie sich für eine Bestellung entscheiden. Die Nutzung dieser Testphase erfordert aber einen Kauf bei Lexware selbst.

Vergleich mit SAP und Sage

Von der Funktionalität her sind die Angebote von Lexware, der britischen Firma Sage und dem großen deutschen Hersteller SAP vergleichbar. Für eine genaue Beurteilung wird es notwendig sein, die Liste der einzelnen Funktionen durchzugehen und mit Ihren eigenen Anforderungen und Vorstellungen abzugleichen.

Eine Besonderheit von Lexware stellt der eindrucksvolle Hintergrund an Sachkenntnis nicht nur im Softwarebereich, sondern auch in den Bereichen Recht und Wirtschaft selbst dar. Diese Grundlage ergibt sich aus der Einbettung in die Haufe Gruppe und zeigt sich in der besonderen Betonung von Benutzerfreundlichkeit, detaillierter Information und der Bereitstellung von Support.

Lexware reiht sich in die Anbieter von Unternehmenssoftware ein und ist damit Konkurrent von Anbietern wie Sage und SAP.

Als Teil der Haufe Gruppe kann Lexware eine besondere Expertise in den Anwendungen beanspruchen, die für  Unternehmer im Vordergrund stehen. Die Anstrengungen von Lexware im Bereich der Benutzerfreundlichkeit sind schon deutlich erkennbar, wenn man sich nur das Informationsangebot auf der Webseite des Unternehmens ansieht.

Das eigene Programm Lexrocket für Unternehmensgründer lässt Lexware als besonders attraktive Wahl erscheinen, wenn Sie als potentieller Gründer rechtliche und steuerliche Komplikationen soweit wie möglich vermeiden möchten.

Letzte Artikel von Daniel Faust (Alle anzeigen)
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar