Was ist OpenStack – einfach erklärt

Was ist Openstack

Möchten Sie wissen, was OpenStack ist? Hier erklären wir Ihnen die Grundlagen dieser skalierbaren Infrastruktur-Plattform.

OpenStack ist ein Softwareprojekt für die Umsetzung von Cloud Computing. Es besteht aus Elementen, die je nach Bedarf zusammengesetzt werden können. Die quelloffene Software (OpenSource) ist bereits seit 2010 in Entwicklung, als das Projekt von Rackspace und der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA begonnen wurde. Für den Einsatz von OpenStack ist einige Fachkenntnis notwendig, da diese Umgebung durch ihre zahlreichen Elemente ein komplexes System darstellt.

Mit OpenStack können Firmen oder Organisationen Private-, Public- und Hybrid-Clouds erstellen und verwalten können. Es besteht aus einer Sammlung von integrierten Diensten, die virtuelle Maschinen und andere Ressourcen in einem Rechenzentrum bereitstellen und verwalten. OpenStack wurde 2010 von Rackspace und der NASA initiiert und wird von einer großen Open-Source-Community unterstützt. Die wichtigsten Komponenten von OpenStack sind Nova, Neutron, Keystone, Horizon, Cinder, Heat und Swift.

Die Plattform bietet Flexibilität, Skalierbarkeit und Multi-Cloud-Fähigkeit, hat jedoch auch eine gewisse Komplexität. OpenStack basiert auf Open-Source-Prinzipien, was bedeutet, dass der Quellcode frei zugänglich und anpassbar ist. Es bietet eine kosteneffektive Möglichkeit, Cloud-Infrastrukturen aufzubauen und zu erweitern, erfordert jedoch entsprechendes Fachwissen.

Hauptpunkte:

  • OpenStack ist eine skalierbare Infrastruktur-Plattform für Private-, Public- und Hybrid-Clouds.
  • Die wichtigsten Komponenten von OpenStack sind Nova, Neutron, Keystone, Horizon, Cinder, Heat und Swift.
  • Die Plattform bietet Flexibilität, Skalierbarkeit und Multi-Cloud-Fähigkeit.
  • OpenStack basiert auf Open-Source-Prinzipien.
  • Die Nutzung von OpenStack erfordert entsprechendes Fachwissen.

Openstack Funktionen und Vorteile

OpenStack bietet eine Vielzahl von Funktionen und Vorteilen, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Infrastruktur effizient zu verwalten. Mit der offenen, skalierbaren Plattform können Organisationen Private-, Public- und Hybrid-Clouds erstellen und verwalten.

Eines der Hauptmerkmale von OpenStack ist seine Flexibilität. Die Plattform ermöglicht es Unternehmen, ihre Infrastruktur nach Bedarf anzupassen und zu erweitern. Dies ist besonders nützlich in einer sich ständig verändernden IT-Landschaft, in der Anforderungen und Workloads schwanken können.

Ein weiterer großer Vorteil von OpenStack ist seine Skalierbarkeit. Unternehmen können ihre Ressourcen dynamisch skalieren und so sicherstellen, dass sie jederzeit genügend Kapazität haben, um ihre Anforderungen zu erfüllen. Mit OpenStack können Sie virtuelle Maschinen und andere Ressourcen schnell hinzufügen oder entfernen, um den aktuellen Bedarf zu decken.

OpenStack bietet auch Multi-Cloud-Fähigkeit. Unternehmen können verschiedene Cloud-Anbieter nutzen und ihre Anwendungen und Workloads nahtlos zwischen verschiedenen Umgebungen bewegen. Dies ermöglicht es Unternehmen, die Vorteile verschiedener Cloud-Plattformen zu nutzen und ihre Infrastruktur effizient und kostengünstig zu verwalten.

Funktionen Vorteile
Flexibilität – Anpassung der Infrastruktur nach Bedarf
Skalierbarkeit – Dynamisches Hinzufügen oder Entfernen von Ressourcen
Multi-Cloud-Fähigkeit – Nutzung verschiedener Cloud-Anbieter

Zusammenfassung

OpenStack bietet eine breite Palette von Funktionen und Vorteilen, die Unternehmen dabei unterstützen, ihre Infrastruktur effizient und flexibel zu verwalten. Mit seiner Skalierbarkeit und Multi-Cloud-Fähigkeit ermöglicht es OpenStack Unternehmen, die sich ständig ändernden Anforderungen der heutigen IT-Landschaft zu erfüllen. Die Plattform bietet eine kosteneffektive Möglichkeit, Cloud-Infrastrukturen aufzubauen und zu erweitern, erfordert jedoch entsprechendes Fachwissen.

Openstack Einsatzgebiete

OpenStack findet in unterschiedlichen Bereichen Anwendung und kann für verschiedene Zwecke eingesetzt werden. Die flexible und skalierbare Infrastruktur-Plattform bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, um den spezifischen Anforderungen verschiedener Organisationen gerecht zu werden.

1. Unternehmen und Rechenzentren

OpenStack wird häufig in Unternehmen und Rechenzentren eingesetzt, um Private-Cloud-Infrastrukturen aufzubauen und zu verwalten. Durch die Nutzung von OpenStack können Unternehmen ihre IT-Ressourcen optimieren, Kosten senken und die Agilität verbessern. Sie können virtuelle Maschinen, Speicher und Netzwerke flexibel bereitstellen und verwalten, um den unterschiedlichen Anforderungen ihrer Anwendungen gerecht zu werden.

2. Forschung und Entwicklung

In der Forschungs- und Entwicklungsbranche wird OpenStack häufig genutzt, um komplexe IT-Umgebungen zu schaffen. Forschungseinrichtungen und Unternehmen können mit OpenStack experimentelle Umgebungen erstellen, um neue Technologien und Anwendungen zu testen. OpenStack bietet die Möglichkeit, verschiedene Ressourcen zu kombinieren und große Datenmengen zu verarbeiten, was für rechenintensive Forschungsprojekte von entscheidender Bedeutung ist.

3. Bildungseinrichtungen

Auch Bildungseinrichtungen setzen vermehrt auf OpenStack, um ihre IT-Infrastruktur zu modernisieren und den Lernprozess zu verbessern. OpenStack ermöglicht es den Bildungseinrichtungen, innovative Lernumgebungen zu schaffen und den Studierenden Zugang zu modernen IT-Ressourcen zu bieten. Durch die Bereitstellung und Verwaltung virtueller Umgebungen können Studierende praktische Erfahrungen sammeln und ihr Wissen in einer realitätsnahen Umgebung anwenden.

Funktion Vorteile
Flexible Bereitstellung von virtuellen Maschinen, Speicher und Netzwerken Skalierbarkeit, erhöhte Agilität, optimierte Ressourcennutzung
Unterstützung für hybride und Multi-Cloud-Umgebungen Mehr Flexibilität bei der Integration verschiedener Cloud-Dienste, nahtloser Datenaustausch
Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit Hohe Verfügbarkeit, Redundanz, horizontale Skalierung bei steigendem Bedarf
Offene und anpassbare Architektur Möglichkeit, den Quellcode anzupassen, um spezifische Anforderungen zu erfüllen
Kosteneffizienz Einsparungen bei Hardware– und Betriebskosten, Pay-per-Use-Modelle

Openstack Komponenten und Architektur

OpenStack besteht aus verschiedenen Komponenten, die zusammen eine skalierbare Infrastruktur-Plattform bilden. Diese Komponenten ermöglichen es Organisationen, Private-, Public- und Hybrid-Clouds zu erstellen und zu verwalten. Jede Komponente erfüllt eine spezifische Funktion und arbeitet eng mit den anderen Komponenten zusammen, um ein leistungsstarkes und flexibles Cloud-Ökosystem zu schaffen.

Eine der Schlüsselkomponenten von OpenStack ist Nova. Nova ist das Herzstück der Plattform und ermöglicht die Bereitstellung und Verwaltung von virtuellen Maschinen. Es bietet skalierbare Ressourcen für Rechenleistung, Netzwerk und Speicher und ermöglicht es Benutzern, virtuelle Maschinen auf Knopfdruck zu erstellen und zu verwalten.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil von OpenStack ist Neutron. Neutron ist verantwortlich für das Netzwerkmanagement in der Cloud. Es bietet eine API, mit der Benutzer virtuelle Netzwerke, Subnetze, Router und Firewalls erstellen und verwalten können. Neutron ermöglicht es Benutzern, ihre Cloud-Ressourcen sicher und effizient zu vernetzen.

Mehr zum Thema:
Was ist Plesk? Einfach erklärt.

Die Komponenten Keystone und Horizon spielen ebenfalls eine wichtige Rolle in der OpenStack-Architektur. Keystone ist der Identitätsdienst von OpenStack und ermöglicht die Authentifizierung und Autorisierung von Benutzern. Horizon hingegen ist das Dashboard von OpenStack und bietet eine Benutzeroberfläche für die Verwaltung und Überwachung der Cloud-Ressourcen. Mit Horizon können Benutzer ihre virtuellen Maschinen, Netzwerke und Storage-Ressourcen einfach verwalten und überwachen.

Komponente Funktion
Nova Bereitstellung und Verwaltung von virtuellen Maschinen
Neutron Netzwerkmanagement in der Cloud
Keystone Identitätsdienst für Authentifizierung und Autorisierung
Horizon Dashboard für Benutzerinteraktion

Die Komponenten Cinder und Swift sind für das Speichermanagement in der Cloud verantwortlich. Cinder ermöglicht die Bereitstellung von Blockspeicher für virtuelle Maschinen, während Swift eine objektbasierte Speicherlösung bietet. Diese Komponenten ermöglichen es Benutzern, ihre Daten sicher und effizient zu speichern und abzurufen.

OpenStack bietet eine flexible und skalierbare Architektur, die es Organisationen ermöglicht, Cloud-Infrastrukturen aufzubauen und zu erweitern. Die Kombination aus verschiedenen Komponenten ermöglicht es Benutzern, die Cloud-Plattform an ihre spezifischen Anforderungen anzupassen und gleichzeitig die Vorteile von Skalierbarkeit, Flexibilität und Multi-Cloud-Fähigkeit zu nutzen.

Openstack Nova

Nova ist eine der wichtigsten Komponenten von OpenStack und ermöglicht die Bereitstellung und Verwaltung von virtuellen Maschinen. Mit Nova können Benutzer schnell und einfach virtuelle Maschinen erstellen, starten, stoppen und löschen. Es bietet eine skalierbare und flexible Infrastruktur, um die Anforderungen einer Cloud-Umgebung zu erfüllen.

Ein herausragendes Merkmal von Nova ist die Fähigkeit, elastische Ressourcenbereitstellung zu unterstützen. Das bedeutet, dass die Benutzer je nach Bedarf Ressourcen für ihre virtuellen Maschinen hinzufügen oder reduzieren können. Dies ermöglicht eine effiziente Nutzung der Ressourcen und stellt sicher, dass die Anwendungen reibungslos ausgeführt werden.

Nova bietet auch Funktionen wie Live-Migration, Load Balancing und Auto Scaling. Mit der Live-Migration können virtuelle Maschinen während des Betriebs von einem Host auf einen anderen verschoben werden, ohne dass die Benutzer dies bemerken. Load Balancing ermöglicht es, den Datenverkehr gleichmäßig auf mehrere virtuelle Maschinen zu verteilen, um die Leistung und Zuverlässigkeit zu verbessern. Mit Auto Scaling können Benutzer die Anzahl der virtuellen Maschinen automatisch basierend auf der aktuellen Nachfrage skalieren.

Erweiterte Funktionen von Nova

Neben den Grundfunktionen bietet Nova eine Vielzahl von erweiterten Funktionen, die die Verwaltung virtueller Maschinen noch effizienter machen. Dazu gehören:

  • Snapshots: Benutzer können Snapshots von virtuellen Maschinen erstellen, um den aktuellen Zustand zu sichern und später wiederherstellen zu können.
  • Netzwerkfunktionen: Nova unterstützt die Konfiguration von Netzwerkfunktionen wie Firewall, Lastverteilung und VPN.
  • Erweiterte Sicherheit: Nova bietet Funktionen zur Sicherung von virtuellen Maschinen und zum Schutz vor Bedrohungen.
  • Dynamische Skalierung: Benutzer können die Anzahl der virtuellen Maschinen basierend auf der aktuellen Auslastung automatisch anpassen.

Insgesamt ist Nova eine leistungsstarke Komponente von OpenStack, die Benutzern die volle Kontrolle über ihre virtuellen Maschinen bietet und eine effiziente Ressourcennutzung gewährleistet. Mit den erweiterten Funktionen können Benutzer ihre Cloud-Umgebung an ihre spezifischen Anforderungen anpassen und skalieren.

Funktionen Vorteile
Elastische Ressourcenbereitstellung Effiziente Nutzung der Ressourcen
Live-Migration Nahtloses Verschieben von virtuellen Maschinen
Load Balancing Verbesserte Leistung und Zuverlässigkeit
Auto Scaling Automatische Anpassung an die Nachfrage

Openstack Neutron

Neutron ist eine wichtige Komponente von OpenStack und ermöglicht die Verwaltung des Netzwerks innerhalb der Infrastruktur. Mit Neutron können Benutzer virtuelle Netzwerke erstellen, ändern und löschen, um eine flexible und skalierbare Netzwerkinfrastruktur für ihre Cloud-Ressourcen bereitzustellen.

Ein zentrales Konzept in Neutron ist der Network-Service-Plug-in, der es Benutzern ermöglicht, verschiedene Netzwerktypen und Topologien zu erstellen und zu verwalten. Dies kann physische Netzwerke, VLANs, Overlay-Netzwerke und mehr umfassen.

Neutron bietet auch umfangreiche Funktionen zur Netzwerkisolierung und Sicherheit. Benutzer können Netzwerksicherheitsgruppen konfigurieren, um den Datenverkehr zwischen virtuellen Maschinen innerhalb desselben Netzwerks zu kontrollieren. Dies ermöglicht die Implementierung von Firewalls und die Segmentierung des Netzwerks für eine optimale Sicherheit und Leistung.

Key Features von Neutron: Vorteile von Neutron:
  • Erstellung virtueller Netzwerke
  • Konfiguration von Netzwerktypen und Topologien
  • Netzwerkisolierung und Sicherheit
  • Implementierung von Firewalls
  • Flexibilität und Skalierbarkeit
  • Sicherheitskontrolle und Datenverkehrsoptimierung
  • Effiziente Netzwerkkonfiguration und -verwaltung
  • Integration mit anderen OpenStack-Komponenten

Der Einsatz von Neutron ermöglicht es Organisationen, ihr Netzwerk effektiv zu verwalten und die Vorteile einer Cloud-Infrastruktur vollständig zu nutzen. Durch die Integration von Neutron mit anderen OpenStack-Komponenten können Benutzer eine umfassende und skalierbare Lösung für ihre Cloud-Infrastruktur bereitstellen.

Openstack Keystone und Horizon

Keystone und Horizon sind wichtige Komponenten von OpenStack, die für die Zugriffsverwaltung und das Benutzerinterface verantwortlich sind. Keystone bietet eine zentrale Identitätsdienstverwaltung für OpenStack, während Horizon als Webinterface dient, um die verschiedenen Funktionen von OpenStack zu nutzen.

Openstack Keystone

Keystone ist das Identitätsmanagement-System von OpenStack. Es ermöglicht die Verwaltung von Benutzern, Projekten und Berechtigungen. Mit Keystone können Administratoren Rollen und Zugriffsrichtlinien festlegen, um den Zugriff auf Ressourcen innerhalb der OpenStack-Umgebung zu steuern. Benutzer können sich über Keystone authentifizieren und erhalten Zugriff auf die Dienste, auf die sie berechtigt sind.

Keystone bietet auch Unterstützung für die Integration externer Identitätsdienste, wie zum Beispiel Active Directory oder LDAP. Dies ermöglicht es Unternehmen, ihre bereits vorhandenen Identitätsmanagement-Systeme mit OpenStack zu integrieren und eine einheitliche Zugriffsverwaltung zu gewährleisten.

Mehr zum Thema:
Was ist eigentlich... ein Browser?

Openstack Horizon

Horizon ist das webbasierte Benutzerinterface von OpenStack. Es bietet eine grafische Oberfläche, über die Benutzer auf die verschiedenen Funktionen von OpenStack zugreifen können, wie zum Beispiel das Erstellen und Verwalten von virtuellen Maschinen, das Einrichten von Netzwerken oder das Verwalten von Speicherressourcen.

Mit Horizon können Benutzer auf intuitive Weise mit OpenStack interagieren, ohne dass sie auf die Kommandozeile zurückgreifen müssen. Es bietet eine übersichtliche Darstellung der Ressourcen und ermöglicht es Benutzern, Aktionen mit wenigen Klicks durchzuführen. Horizon unterstützt außerdem die Anpassung und Erweiterung der Benutzeroberfläche, um den spezifischen Anforderungen eines Unternehmens gerecht zu werden.

Horizon bietet auch die Möglichkeit, benutzerdefinierte Dashboards zu erstellen, um spezifische Ansichten und Funktionen bereitzustellen. Dies ermöglicht es Unternehmen, die Benutzeroberfläche von OpenStack an ihre eigenen Bedürfnisse anzupassen und eine benutzerfreundliche Umgebung für ihre Benutzer zu schaffen.

Openstack Keystone Openstack Horizon
Verwaltung von Identitäten, Projekten und Berechtigungen Webbasiertes Benutzerinterface für OpenStack
Zugriffssteuerung und Authentifizierung Einfache Interaktion mit OpenStack-Funktionen
Integration externer Identitätsdienste Anpassung und Erweiterung der Benutzeroberfläche

Openstack Cinder und Swift

Cinder und Swift sind wichtige Komponenten von OpenStack, die für die Speicherung und das Management von Daten verantwortlich sind. Sie bieten robuste Lösungen für die Verwaltung von Blockspeicher und Objektspeicher in der Cloud-Infrastruktur.

Mit Cinder können Sie Speicherressourcen wie Festplatten oder SSDs hinzufügen und verwalten, um den Bedarf an Blockspeicher für Ihre virtuellen Maschinen und Anwendungen zu decken. Es stellt eine flexible und skalierbare Lösung bereit, um die Speicheranforderungen Ihrer Organisation zu bewältigen. Cinder ermöglicht es Ihnen auch, Snapshots von Volumes zu erstellen, um Daten zu sichern und wiederherzustellen.

Auf der anderen Seite bietet Swift eine hochverfügbare und skalierbare Lösung für die Speicherung und das Management von unstrukturierten Daten und großen Dateien. Es ermöglicht Ihnen, Objektspeicher zu erstellen, um Daten wie Bilder, Videos und Dokumente sicher abzulegen und darauf zuzugreifen. Swift bietet eine einfache API, um auf die gespeicherten Objekte zuzugreifen und sie zu verwalten.

Vorteile von Cinder und Swift:

  • Cinder und Swift sind nahtlos in die OpenStack-Plattform integriert und bieten eine vollständige Speicherlösung für Ihre Cloud-Infrastruktur.
  • Sie bieten eine hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit, um mit den wachsenden Anforderungen Ihrer Organisation Schritt zu halten.
  • Cinder ermöglicht es Ihnen, Speicherressourcen dynamisch hinzuzufügen und zu verwalten, um den Bedarf an Blockspeicher zu decken.
  • Swift bietet eine einfache API für den Zugriff auf gespeicherte Objekte und deren Verwaltung.
  • Beide Komponenten sind Open Source und erlauben es Ihnen, den Quellcode anzupassen und an Ihre individuellen Anforderungen anzupassen.

Mit Cinder und Swift haben Sie leistungsstarke Werkzeuge zur Hand, um Ihre Daten in der OpenStack-Cloud effizient zu speichern und zu verwalten. Sie bieten Ihnen Flexibilität, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit für Ihre Cloud-Infrastruktur.

Tabelle

Komponente Beschreibung
Cinder Verwaltung von Blockspeicher in der Cloud-Infrastruktur
Swift Speicherung und Management von unstrukturierten Daten und großen Dateien

Conclusion

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass OpenStack eine leistungsstarke Infrastruktur-Plattform ist, die Organisationen dabei unterstützt, Cloud-Infrastrukturen effizient zu verwalten und zu skalieren.

OpenStack ist eine offene, skalierbare Infrastruktur-Plattform, die es Organisationen ermöglicht, Private-, Public- und Hybrid-Clouds zu erstellen und zu verwalten. Mit einer Sammlung von integrierten Diensten bietet OpenStack die Möglichkeit, virtuelle Maschinen und andere Ressourcen in einem Rechenzentrum bereitzustellen und zu managen.

Die Plattform basiert auf Open-Source-Prinzipien und wird von einer großen Community unterstützt. Die wichtigsten Komponenten von OpenStack sind Nova, Neutron, Keystone, Horizon, Cinder, Heat und Swift. Diese Komponenten ermöglichen die Flexibilität, Skalierbarkeit und Multi-Cloud-Fähigkeit von OpenStack, bringen jedoch auch eine gewisse Komplexität mit sich.

OpenStack bietet eine kosteneffektive Lösung für den Aufbau und die Erweiterung von Cloud-Infrastrukturen. Dabei ist jedoch entsprechendes Fachwissen erforderlich, um die Plattform effektiv nutzen zu können. Durch die Anpassbarkeit des Quellcodes ist es möglich, OpenStack an die individuellen Anforderungen anzupassen und somit eine maßgeschneiderte Lösung zu erstellen.

FAQ

Was ist OpenStack?

OpenStack ist eine offene, skalierbare Infrastruktur-Plattform, mit der Organisationen Private-, Public- und Hybrid-Clouds erstellen und verwalten können.

Wer hat OpenStack initiiert?

OpenStack wurde 2010 von Rackspace und der NASA initiiert.

Welche Komponenten sind Teil von OpenStack?

Die wichtigsten Komponenten von OpenStack sind Nova, Neutron, Keystone, Horizon, Cinder, Heat und Swift.

Was sind die Vorteile von OpenStack?

OpenStack bietet Flexibilität, Skalierbarkeit und Multi-Cloud-Fähigkeit. Es ermöglicht eine kosteneffektive Möglichkeit, Cloud-Infrastrukturen aufzubauen und zu erweitern.

Was bedeutet es, dass OpenStack auf Open-Source-Prinzipien basiert?

OpenStack ist Open Source, was bedeutet, dass der Quellcode frei zugänglich und anpassbar ist.

Wie unterstützt die Open-Source-Community OpenStack?

OpenStack wird von einer großen Open-Source-Community unterstützt, die zur Weiterentwicklung und Verbesserung der Plattform beiträgt.

Welche Alternativen gibt es zu OpenStack?

Firmen denen OpenStack zu viel oder schlicht zu aufwändig ist, können nach unserer Erfahrung mit guten Gewissen auf Proxmox PVE ausweichen. Mit einem Proxmox Cluster können bis zu 32 Hosts verwaltet werden, was insbesondere für mittelstänische Unternehmen mehr als ausreichend ist.