Webserver

Ein Webserver ist eine Serversoftware oder eine Hardware, die für das Ausführen dieser Software bestimmt ist und Inhalte für das World Wide Web bereitstellen kann. Er verarbeitet eingehende Netzwerkanforderungen über HTTP und verschiedene andere verwandte Protokolle. Jeder, der das Internet nutzt, um auf eine Website zuzugreifen, E-Mails abzurufen oder sich in einem sozialen Netzwerk zu verbinden, interagiert auf irgendeine Weise mit einem Webserver. Ein Webserver ist für die Beantwortung aller Anfragen an eine Internetadresse verantwortlich.

Anwendungen von Webservern

WebserverDie Hauptfunktion eines Webservers besteht darin, Webseiten zu speichern, zu verarbeiten und an Clients zu liefern. Die Kommunikation zwischen Client und Server erfolgt über das Hypertext Transfer Protocol (HTTP). Webseiten sind in der Hauptsache HTML-Dokumente, die neben dem Textinhalt Bilder, Stylesheets und Skripte enthalten können. Für eine stark frequentierte Website können mehrere Web Server verwendet werden.

Der Client eines Benutzers, üblicherweise ein Webbrowser, initiiert die Kommunikation mit dem Webserver, indem er eine bestimmte Ressource über HTTP anfordert. Der Server antwortet mit dem Inhalt dieser Ressource oder mit einer Fehlermeldung, falls die angeforderte Ressource nicht verfügbar ist. Die Ressource ist normalerweise eine Datei im sekundären Speicher des Servers. Dies ist jedoch nicht unbedingt der Fall und hängt davon ab, wie der Server implementiert wird. Während die Hauptfunktion die Bereitstellung von Inhalten ist, umfasst eine vollständige Implementierung von HTTP die Möglichkeit, Inhalte von Clients zu empfangen. Diese Funktion wird zum Senden von Webformularen und dem Upload von Dateien verwendet

Viele generische Web Server unterstützen die serverseitige Skripterstellung mit ASP (Active Server Pages), PHP (HypertextPreprocessor) oder anderen Skriptsprachen. Dies bedeutet, dass das Verhalten des Webservers in separaten Dateien beeinflusst werden kann, während die eigentliche Serversoftware unverändert bleibt. Diese Funktion nutzen beispielsweise Content Management Systeme wie WordPressDrupal oder Joomla, um HTML-Dokumente dynamisch zu generieren, anstatt statische Dokumente zurückzugeben.

Web Server können darüber hinaus in Geräten wie Druckern, Routern oder Webcams eingebettet sein und nur ein lokales Netzwerk bedienen. Der Server ist dann Teil eines Systems zum Überwachen oder Verwalten der Geräte. Dies bedeutet in der Regel, dass auf dem Client-Computer keine zusätzliche Software installiert werden muss, da nur ein Webbrowser erforderlich ist.

Zusätzliche Funktionen von Webservern

Moderne Web Server bieten über die Verwaltung und Bereitstellung von Webseiten hinausgehende Funktionen. Webserver werden häufig als Portale für anspruchsvolle, interaktive, webbasierte Anwendungen verwendet, die Unternehmens-Middleware und Back-End-Anwendungen zu Enterprise-Class-Systemen zusammenfügen. Mit Amazon Web Services können Benutzer beispielsweise öffentliche Cloud-Ressourcen über ein webbasiertes Portal verwalten. Streaming Media-Dienste wie Spotify für Musik und Netflix für Filme liefern Streaming-Inhalte in Echtzeit über Web Server.

Gängige Web Server

Den Markt für Webserver teilen sich aktuell im Wesentlichen 5 verschiedene Anbieter

Apache Websever

Der Apache Web Server ist eine Open Source-Software zum Erstellen, Bereitstellen und Verwalten von Webservern. Ursprünglich von einer Gruppe von Software-Programmierern entwickelt, wird die Software heute von der Apache Software Foundation verwaltet. Mit Apache Software können Webserver erstellt werden, die eine oder mehrere HTTP-basierte Websites hosten können. Zu den Funktionen gehören die Unterstützung mehrerer Programmiersprachen, serverseitige Skripterstellung, ein Authentifizierungsmechanismus und Datenbankunterstützung.

Der Apache Web Server kann durch Ändern der Codebasis oder Hinzufügen mehrerer Add-Ons erweitert werden. Die Apache Software wird auch häufig von Webhosting-Unternehmen zum Bereitstellen von Shared und Virtual Hosting verwendet, da Apache Web Server standardmäßig verschiedene Hosts unterstützt, die sich auf demselben Rechner befinden. Die Apache Software kann auf Windows, Linux und Unix Systemen genutzt werden.

Microsoft Internet Information Services (IIS)

Microsoft IIS ist ein flexibler Universal-Webserver, der auf Windows-Systemen ausgeführt wird, um angeforderte HTML-Seiten oder -Dateien bereitzustellenIIS ist ein erweiterbarer Webserver, der von Microsoft zur Verwendung mit der Windows NT-Familie erstellt wurde. IIS unterstützt HTTP, HTTP / 2, HTTPS, FTP, FTPS, SMTP und NNTP. Der Webserver ist seit Windows NT 4.0 ein fester Bestandteil der Windows NT-Produktfamilie, obwohl er in einigen Editionen – zum Beispiel der Windows XP Home Edition – nicht vorhanden und standardmäßig nicht aktiv ist.

NGINX

NGINX – ausgesprochen Engine X – ist eine flexible Open-Source-Software für Web-ServingReverse-ProxyingCachingLoad-BalancingMedia-Streaming und mehr. Ursprünglich wurde NGINX als ein Webserver mit maximaler Leistung und Stabilität entwickelt. Neben den HTTP-Serverfunktionen kann NGINX aktuell zudem als Proxyserver für E-Mails (IMAP, POP3 und SMTP) und als Reverse-Proxy und Load-Balancer für HTTP-, TCP- und UDP-Server genutzt werden.

LiteSpeed Web Server (LSWS)

Der LiteSpeed Web Server ist eine proprietäre Webserver-Software. Es ist der vierthäufigste Webserver und wurde im Oktober 2018 von 3,5 % der Webseiten weltweit genutztLSWS wurde entwickelt, um Apache zu ersetzen rund und kann die httpd.conf– und .htaccess -Dateien von Apache zu lesen und ausführen. Dies bedeutet, dass keine Änderungen an der Konfiguration erforderlich sind, wenn User zu LiteSpeed wechseln. Es verwendet vorhandenen Apache-Einstellungen und arbeitet mit den bestehenden Anwendungen einschließlich der Control Panels, die für Apache geschrieben wurden, zusammen.

Google Webserver (GWS)

Google Web Server ist eine proprietäre Webserver-Software, die Google für seine Webinfrastruktur verwendetGWS wird ausschließlich innerhalb des Google-Ökosystems für das Hosting von Websites verwendet. Im Laufe der Jahre wurden nur wenige Informationen veröffentlicht, es wird jedoch angenommen, dass GWS ursprünglich auf der Apache WebserverSoftware basiert und auf einer stark modifizierten Version von Debian Linux läuft.

Im Mai 2015 wurde die GWS nach Apache, NGINX und Microsoft IIS als viertgrößter Web Server im Internet eingestuft. Im Jahr 2018 betrug der Marktanteil laut W3Techs jedoch nur noch rund 1 Prozent. Webseitenanfragen auf den meisten Google-Seiten enthalten „gws“ (ohne Versionsnummer) im HTTP-Header als Hinweis auf die verwendete Webserver-Software.

Julia Ullrich

Redakteurin bei Biteno GmbH
Julia ist Redakteurin und Lektorin für den Blog der Biteno GmbH. Sie schreibt vor allem über technische und betriebswirtschaftliche Themen - so daß Sie auch von Nicht-ITlern gut verstanden werden.

Letzte Artikel von Julia Ullrich (Alle anzeigen)