Bei Trello handelt es sich um ein kostengünstiges Online-Tool, das in erster Linie für das Projektmanagement sowie die Arbeit in Teams zum Einsatz kommt. Außerdem lassen sich Online-Kanban-Boards durch den Einsatz des Tools schnell und einfach erstellen, was häufig im Rahmen von agilen Teams verwendet wird. Wie Trello genau funktioniert, welche Möglichkeit in der Zusammenarbeit im Unternehmen bietet und welche Vorteile es bietet, lesen Sie in diesem Artikel.

Anforderungen an verteilte Teams

Auch wenn aufgrund der aktuellen Pandemielage viele Ihrer Mitarbeiter aus dem Home-Office tätig sind, müssen dennoch alle für ihren Projektbeitrag mit den relevanten Informationen versorgt werden. Dieses Problem wurde in der Vergangenheit oft durch das Versenden von E-Mails gelöst. Die Kommunikation per E-Mail über einen E-Mail-Server stellt jedoch nur eine grobe Steuerung des Informationsflusses bereit. Viele Mitarbeiter werden so mit ablenkenden und redundanten Informationen versorgt, die sie von ihrer Arbeit ablenken und die Produktivität äußerst negativ beeinflussen.

Der Begriff New Work im Kontext der modernen Arbeitswelt

Mit dem Begriff New Work wird die Umsetzung flexibler und dynamischer Arbeitsmodelle bezeichnet. Durch den Einsatz moderner Informationstechnologien werden neue Möglichkeiten eröffnet, um den Arbeitsstil mit wesentlich mehr Wahlmöglichkeiten zu gestalten. Wenn dieses Modell erfolgreich implementiert wird, sind die direkten Folgen eine bessere Effizienz und eine höhere Motivation bei den Mitarbeitern. Diese innovativen Arbeitsmodelle werden durch den Einsatz moderner Technologien und Tools, wie beispielsweise Remote Desktop oder Trello unterstützt.

Was ist Trello?

Bei Trello handelt es sich um eine webbasierte Projektmanagement-Software, mit der Sie in Eigenregie oder im Team diverse Aufgaben erstellen, verwalten und steuern können. Das Tool wurde im Jahr 2011 erstmals in einer Betaversion der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Die Basis für alle Aktivitäten stellt das Trello-Board dar. Auf diesem können Sie mit Karten und Listen arbeiten. In der Basisversion von Trello ist die Software völlig kostenlos. Falls Sie jedoch zusätzliche Funktionalitäten benötigen, wie beispielsweise eine erweiterte Kalenderfunktion, dann müssen Sie dafür bezahlen. Die Premiumversion mit kostenpflichtigen Features ist für circa 10 Euro pro Monat und Benutzer erhältlich.

Was ist das sogenannte Trello-Board?

Dia Arbeitsweise des Projektmanagement-Tools Trello orientiert sich stark an dem eines Kanban-Boards, ist jedoch rein online umgesetzt. Wie bei Kanban und Wrike, einem weiteren bekannten Online-Tool für die Arbeit in Gruppen, kommt der Visualisierung eine entscheidende Rolle zu. Die Teammitglieder können anhand der Karten eines Boards den gesamten Workflow eines Projekts nachverfolgen und die einzelnen Schritte sind jederzeit für alle Teammitglieder ersichtlich. Dasselbe Trello-Board können alle Teammitglieder standortunabhängig voneinander gemeinsam nutzen und schnell und wirkungsvoll die einzelnen Projektschritte umsetzen.

Mehr zum Thema:
Was ist AES?

Welche Vorteile bietet Trello als Tool?

Der Einsatz von Trello bringt eine Vielzahl unterschiedlicher Vorteile mit sich, die eine effizientere und zielgerichtet Teamarbeit begünstigen:

Visuelle Elemente: Das Tool ist dank seiner Karten, Boards und Listen sehr gut strukturiert und sieht auch gut aus. Insbesondere Menschen, die visuell veranlagt sind, werden sich an der Arbeit mit Trello erfreuen.

Intuitives Bedienkonzept: Das Tool überzeugt mit einem sehr intuitiven Bedienkonzept. Sie benötigen keine umfangreichen Schulungen und Kurse um mit der Projektmanagement-Software arbeiten zu können.

Hohe Flexibilität: Mit Trello lässt sich eine Vielzahl verschiedener Projekte organisieren und verwalten. Das Tool gibt keinen festen Plan vor, sondern Sie als Projektleiter haben die Möglichkeit, wie Sie Ihr Projekt mit Trello strukturieren möchten.

Letzte Artikel von Daniel Faust (Alle anzeigen)